Drohne Multikopter im Flug mit Kamera
Andreas Schober / SkyscreamAir.de

Drohnen im Handwerk

In unserem 3-tätigen Seminar erwerben Sie das EU-Fernpiloten-Zeugnis A2, üben in einer Praxisschulung das Fliegen im Gelände und wir zeigen Ihnen wie Sie Luftbildaufnahmen analysieren und weiter verarbeiten können (Planung mittels Foto-Aufmaß, 3D-Punktwolke zur Weiterverabeitung im CAD).

Sie möchten mit Hilfe einer Drohne Dachflächen inspizieren, Photovoltaik-Anlagen planen oder einfach eindrucksvolle Fotos Ihrer Projekte aus der Luft erstellen? Sobald Sie mit einer Drohne mit weniger als 150 Meter Abstand zu Wohn-, Gewerbe- oder Erholungsgebieten fliegen möchten, benötigen Sie das EU-Fernpiloten-Zeugnis A2.

Zum 1.1.2021 trat die neue EU-Drohnenverordnung in Kraft. Die Vorschriften im Zusammenhang mit der neuen EU-Drohnenverordnung sind sehr komplex. Mit unserem Kursangebot möchten wir Ihnen Klarheit verschaffen, welche Voraussetzungen für den privaten sowie gewerblichen Einsatz von Drohnen notwendig sind. Den "Großen Drohnenführerschein" können Sie nach Ablegen einer Prüfung bei uns erwerben.

Der Einsatz von Drohnen im Handwerk bietet vielfältige und kreative Anwendungsmöglichkeiten im Bau- und Ausbaugewerke.
Alle haben eines gemeinsam:

  • Zeitersparnis
  • Erhöhte Arbeitssicherheit
  • Auswertung und Analyse am Computer


Steigen Sie ein und starten Sie durch!



Dieser Inhalt wird Ihnen aufgrund Ihrer aktuellen Datenschutzeinstellung nicht angezeigt. Bitte stimmen Sie den externen Medien in den Cookie-Einstellungen zu, um den Inhalt sehen zu können.

Ziel

Dieses Seminar bereitet Sie zielgenau auf die Prüfung des EU-Fernpilotenzeugnis A2 vor.
Bei erfolgreich bestandener Prüfung können Sie erworbenes Theoriewissen direkt am Praxistag umsetzen.

Sie lernen Daten mittels einer Drohne zu erfassen und wie Sie diese anschließend für Ihr Gewerk verarbeiten und analysieren.

Zielgruppe

Handwerker/innen aus dem Bereich Bau und Ausbau:

  • Dachdeckerhandwerk
  • Spengler/Klempner
  • Zimmerer
  • Elektrotechnik
  • Installateur- und Heizungsbau
  • Gebäudeenergieberater
  • Gerüstbau
  • Straßenbau
  • Maler
  • Fotografen
  • Alle Interessierte über 16 Jahre, die das
    EU-Fernpiloten-Zeugnis A2 erlangen möchten.

Drohnen im Handwerk Kompetenzzentrum für Energietechnik Handwerkskammer Unterfranken
Andreas Schober | Skyscreamair

Kursinhalte im Überblick

1. Tag / Theorieunterricht im Kompetenzzentrum für Energietechnik

2. Tag / Software (nicht im Kurs 02-08.10.2021 enthalten!)

  • Photogrammmetrie (Bildmessung) mit Drohnen - Vom Drohnenfoto zur 3D-Punktwolke
  • Flugplanung für automatisierte Drohnenflüge
  • Grundlagen Fotografie und Filmen mit Drohnen
  • Planung einer Photovoltaik-Anlage mit Hilfe eines Drohnenfotos

3. Tag / Praxis

Die Praxisschulung erfolgt mit der Schulungsdrohne oder Ihrer eigenen Drohne.

  • 2 Stunden Theorie und Einweisung (im Kompetenzzentrum für Energietechnik)
  • 4 - 5 Stunden Flugpraxis nahe B19 / Rottenbauer Grund (Y-Spange)

Linie_hellblau_NEU

Voraussetzungen zur Teilnahme am Kurs

Erwerb des EU-Kompetenznachweis A1/A3

  • Online-Training
  • Online-Theorieprüfung

Diese Dokumente müssen bei der Prüfung zum EU-Fernpiloten-Zeugnis A2 im Original vorgelegt werden:

  EU-Kompetenznachweis A1/A3

  Selbsterklärung von Ihnen, dass Sie ein praktisches Selbststudium mit Ihrer Drohne         durchgeführt haben

  Gültiger Identitätsnachweis (Personalausweis oder Reisepass)

  Du bist noch nicht volljährig?

Ab 16 Jahren darfst du mit Zustimmung deiner gesetzlichen Vertreter mitmachen. (Vorlage wird zugesendet)




Das müssen Sie im Vorfeld vor Kursbeginn tun

 EU-Kompetenznachweis A1 / A3

Sie müssen den EU-Kompetenznachweis A1/A3 im Vorfeld erwerben. Dieser EU-Kompetenznachweis kann nur online beim Luftfahrt-Bundesamt besucht und mit einer Onlineprüfung abgeschlossen werden. Das Online-Training besteht aus mehreren Modulen mit Informationstexten und Erklär-Videos. Nach jedem Modul folgen Übungsaufgaben, die den Fernpiloten auf die Online Theorieprüfung vorbereiten. Das Online Training kann mehrfach absolviert werden. Die Online-Theorieprüfung besteht auf 40 Multiple-Choice-Fragen aus insgesamt 9 Fachgebieten. Werden mindestens 75% der Prüfungsfragen richtig beantwortet, gilt die Prüfung als bestanden.



Hier geht es zur Online-Prüfung beim Luftfahrt-Bundesamt:

Luftfahrt-Bundesamt - EU-Kompetenznachweis A1 / A3

Drohnen_EU_Kompetenznachweis




 Praktisches Selbststudium

Der Bewerber muss eine praktische Selbsterklärung abgeben. Das Ziel dieser Selbsterklärung liegt darin, dass der Steuerer der Drohne Kompetenz im praktischen Drohnenflug nachweisen soll.



Hier finden Sie Erklärung über die erfolgreiche Absolvierung des praktischen Selbststudiums:

  Erklärung über die erfolgreiche Absolvierung des praktischen Selbststudiums zum Erwerb eines Fernpiloten-Zeugnisses

Drohnen_Selbsterklaerung

Kursinhalte und Ablauf

1. Kurstag: Theorieunterricht und Prüfung EU-Fernpiloten-Zeugnis A2

Nach verbindlicher Anmeldung zum Kurs erhalten Sie von uns zur Vorbereitung ein Handout (per PDF) mit einer Zusammenfassung der Ausbildungsinhalte zu den Themen Meteorologie, Flugleistung und Minderung von Risiken am Boden.

WICHTIG:   Um die Prüfung sicher zu bestehen, sollte das Schulungs-Handout vor Kursbeginn intensiv gelesen werden.


Prüfungsinhalte "Großer Drohnenführerschein A2"

Meteorologie

  • Wettereinflüsse auf den Betrieb eines UAV (Unbemanntes Luftfahrzeug)
  • Wind, Temperatur, Luftdichte
  • Sichtweite
  • Einholung von Wettervorhersagen

Flugleistung

  • UAV-Kategorien
  • Schwerpunktlage
  • Masse und Gleichgewicht
  • Sicherung der Nutzlast
  • Akkus

Minderung von Risiken am Boden

  • Technische und betriebliche Maßnahmen
  • Funktionen im Langsamflugmodus
  • 1:1-Regel
  • Einschätzung der Entfernung zu Menschen

Am Theoerietag (1. Kurstag)  werden diese Themengebiete durch unseren Referenten intensiv geschult. Direkt im Anschluss findet die Prüfung statt.

2. Kurstag: Software (nicht im Kurs 02.-08.10.2021 enthalten!)

Photogrammmetrie (Bildmessung)

  • Grundlagen Photogrammmetrie und Einführung traditionelle Messmethoden
  • Vorstellung Workflow Vermessung mit einer Drohne
  • Flugplanung für automatisierte Drohnenflüge
  • Erzeugung einer 3D-Punktwolke zur Weiterverarbeitung im CAD

Grundlagen (Foto/Video mit Drohnen)

  • Kameragrundlagen (ISO, Blende, Foto, ND-Filter, Formate)
  • Besonderheiten der Drohnenfotografie
  • Grundlagen Videofilm
  • Frames per Second / Bilder pro Sekunde

Foto-Aufmaß Software

  • Planung von Photovoltaik- und Solarkollektoranlagen
  • Datenübergabe an Photovoltaik-Simulation
  • Farbgestaltung mit BRILLUX-Farbkatalog
  • Excel-Export

3. Kurstag: Praxistag

Flugpraxis

Theorie und Einweisung (ca. 2 Stunden)

  • Akkupflege
  • Steuerung der Drohne
  • Aufbau der Drohne
  • Erklärung der App zum Steuern der Drohne
  • Allgemeine Grundlagen zur Drohne

Drohnenflug (ca. 4 - 5 Stunden)

  • Grundlegende Steuerung (links/rechts/vor/zurück)
  • Flugmanöver (Kreisbogen, Achter-Fliegen)
  • Notfallszenarien (Signalverlust, keine Sicht mehr)
  • Automatikfunktionen testen (Automatischer Rückflug, verfolgen)

   Hier finden Sie den genauen Standort für Ihre Flugübungen


Referenten


Theorie und Prüfung

Peter Selig

Logo für Theorie-Kurs Drohnen im Handwerk Multikopter Drohnenführerschein
Drohnenflugschule24.de

Praxis-Schulung

Andreas Schober

Software / Photogrammmetrie

Ingenieurbüro Stadtmüller / Dipl.-Ing. (FH) Hans-Joachim Stadtmüller

Logo Stadtmüller Ingenierbüro

Ihr Nutzen

  Der prüfungsrelevante Lernstoff wird leicht verständlich mit dem Dozenten aufgearbeitet.

Unklarheiten können vor der Prüfung zum EU-Fernpiloten-Zeugnis A2 geklärt werden.

 Mit erfolgreich abgelegter Prüfung können Sie Ihre Drohne jederzeit nutzen, sowohl privat als auch gewerblich.

 Sie können aus dem gesamten Erfahrungspool unserer Dozenten schöpfen und direkt in die Praxis umsetzen.

Ihr Extra

Mit Ihrem neu erstandenen EU-Fernpiloten-Zeugnis A2 erhalten Sie einen Gutschein* der Firma  SkyscreamAir - Andreas Schober, Mittelstraße 3, 97828 Marktheidenfeld für einen Vorzugsrabatt beim Kauf Ihrer eigenen Drohne inklusive Wartungs- und Serviceleistungen.

*) In Bezug auf den Rabatt-Gutschein bestehen keinerlei Ansprüche gegen die Handwerkskammer für Unterfranken.





Christopher Hauk

Christopher Hauk

Leiter des Kompetenzzentrums für Energietechnik

Daimlerstraße 5
97082 Würzburg
Tel. 0931 4503-2105
Fax 0931 4503-2805
c.hauk--at--hwk-ufr.de

Lucia Metz
Daimlerstraße 5
97082 Würzburg
Tel. 0931 4503-2109
Fax 0931 4503-2809
l.metz--at--hwk-ufr.de